Sommergrillen 2014 – Nachlese

SommergrillenAn einem der Pavillons hängen Fähnchen in den Farben der Tricolore, der Duft von Bratwurst und Steaks liegt in der Luft und es läuft gute Musik. Dies bedeutet: Es ist wieder soweit. Die DFGD e.V. hat am 24. Juli 2014 zum traditionellen Sommergrillen eingeladen und rund 50 Mitglieder und Freunde des Vereins sind der Einladung gefolgt.

Die Vorbereitungen des Organisationsteams haben sich gelohnt. Das dritte Sommergrillen der DFGD e.V. startet um 18 Uhr bei bestem Sonnenschein. Die ersten Gäste bedienen sich an den selbstgemachten Salaten, andere stoßen mit gekühlten Getränken auf einen schönen Abend an. Versucht man den Gesprächen zu lauschen, so hört man eine Mischung aus Französisch und Deutsch. Es wird viel gelacht.

Die gute Stimmung wird auch nicht getrübt, als es gegen 20 Uhr zu einem überraschenden Regenschauer mit Blitz, Donner und Hagel kommt. Zwar scheitern die Versuche, den Grill mit Regenschirmen vor dem Unwetter zu schützen. Dafür stehen die Gäste im Trockenen: Während einige Zuflucht im Juridicum suchen, warten andere in den Pavillons den Schauer ab. Schon kurze Zeit später ist das Unwetter vorbei und die Helfer können den Grill wieder mit neuer Kohle anzünden. Die Musik läuft wieder. Es wird weitergefeiert.

Bis in den späten Abend hinein amüsieren sich die Mitglieder und Freunde. Dann ist es Zeit Abschied zu nehmen. Denn einige Studierende fahren schon bald nach Frankreich, um ein Auslandsjahr zu absolvieren. Doch auch an der Partneruniversität gibt es einen Verein, der sich der deutsch-französischen Freundschaft widmet und zu dem die DFGD e.V. in Kontakt steht.

„Wie jedes Jahr – ein tolles Fest mit netten Leuten und guter Stimmung!“ Das Lob gilt dem Team, das sich um die Organisation des Sommergrillens gekümmert hat. Man ist sich einig. An der recht jungen Tradition möchte man festhalten: Auch im kommenden Jahr soll ein Sommergrillen der DFGD e.V. stattfinden!